Grenzgänger 2: Gemeinsam hoch hinaus

29.04.2017, Seebach

2-1_grenzgaenger2_480x640

Warum eigentlich Baden-Württemberg?

Den Hintergründen und der Zusammenführung des Herzogtums Baden und dem Königreich Württemberg haben wir unsere letzte Tour gewidmet. Dieses Mal wollen wir verstärkt auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede eingehen. Denn Wirtschaftsstärke, Tourismus oder auch die kulturelle Landschaft kommen nicht von ungefähr.

Unsere Wanderung führt uns durch den Nordschwarzwald und wieder treffen wir auf Grenzmarkierungen früherer Zeiten. Denn dort, wo die Grenzen zwischen der Markgrafschaft Baden, dem Herzogtum Württemberg und dem Fürstbistum Straßburg zusammenkommen, sind wir auch auf dem höchsten Punkt Württembergs. Und diese Aussicht lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Ein weiterer Höhepunkt wird der Karlsruher Grat, wieder auf badischem Hoheitsgebiet, sein. Also seid dabei und lasst uns gemeinsam in unsere Geschichte, Gegenwart und Zukunft eintauchen und in die fantastische Natur entführen!

Besonderer Hinweis
Mittlere Kondition der Teilnehmer ist erforderlich

 

Teilnehmer_innen
4 – 15 Personen ab 18 Jahren

Wegstrecke
ca. 20 km

Preis
8 € / Mitglied 5 €

Leitung
Ramona Richert (Jugend im Schwarzwaldverein)
Matthias Schäfer (Schwäbische Albvereinsjugend)

Anmeldeschluss
23.04.2017

Veranstalter
Schwäbische Albvereinsjugend und Jugend im Schwarzwaldverein

Anmeldung und AGB
www.jugend-im-schwarzwaldverein.de/jswv/anmeldung
Tel. 0761 3805320

Uhrzeit:
keine Angaben

Ort:
Hornisgrinde
Schwarzwaldhochstraße 11
77889 Seebach


Lade Karte....
zur Übersicht